Nachwuchs ermittelt Deutsche Meister

Plauen. Die Internationale Deutsche Jugendmeisterschaft der Jahrgänge 2001 bis 2003 im Gewichtheben findet heute und morgen in der Sporthalle an der Plauener Europaratstraße statt. Nach mehreren Jahren Abstinenz sind dabei wieder internationale Teilnehmer am Start. So hielten eine französische und eine deutsche Delegation in dieser Woche ein Trainingslager beim AC Atlas Plauen ab, das mit dem Wettkampf seinen Abschluss findet. Zudem haben einige polnische Heber gemeldet. Für einige Sportler ist dieser Wettkampf die letzte Möglichkeit, die Bundeskadernorm zu erfüllen. Im starken Feld gehen auch zwei Vogtländerinnen an den Start. Im Jahrgang 2003 hat die Plauenerin Marlen Barthel gemeldet, im Jahrgang 2002 Michelle Hartenberger von der TSG Rodewisch. Beide kamen im Oktober und November erstmals in der Bundesliga zum Einsatz. Eröffnung der Meisterschaft, die sich aus dem Gewichtheben sowie drei Athletikübungen zusammensetzt, ist heute, 15.45 Uhr. Der erste Wettkampf beginnt 16 Uhr, der zweite 18 Uhr. Morgen geht es 8.30 Uhr los. Die letzte Siegerehrung wird etwa 17 Uhr erwartet.

Zwei Mädels vertreten das Vogtland

Gewichtheben: Plauen richtet Meisterschaft aus

Plauen. Die Internationale Deutsche Jugendmeisterschaft der Jahrgänge 2001 bis 2003 im Gewichtheben wird heute und morgen in der Sporthalle an der Plauener Europaratstraße ausgetragen. Nach mehreren Jahren Abstinenz sind dabei wieder internationale Teilnehmer am Start. So hielten eine französische und eine deutsche Delegation in dieser Woche ein Trainingslager beim AC Atlas Plauen ab, das mit dem Wettkampf am Wochenende seinen Abschluss findet. Wie der Veranstalter informiert, haben zudem einige polnische Heber gemeldet, sodass ein Kräftemessen auf gutem internationalen Niveau zu erwarten ist.

Bei der Jugendmeisterschaft geht es aber nicht nur um Medaillen. "Für einige Sportler ist dieser Wettkampf die letzte Möglichkeit, die Bundeskadernorm zu erfüllen", informiert Bernd Schmiedel vom ausrichtenden AC Atlas. Im starken Feld gehen auch zwei Vogtländerinnen an den Start. Im Jahrgang 2003 hat die Plauenerin Marlen Barthel gemeldet, im Jahrgang 2002 Michelle Hartenberger von der TSG Rodewisch. Beide kamen im Oktober und November erstmals in der Bundesliga zum Einsatz. Eröffnung der Meisterschaft, die sich aus dem Gewichtheben sowie drei Athletikübungen zusammensetzt, ist heute, 15.45 Uhr. Der erste Wettkampf beginnt 16 Uhr, der zweite 18 Uhr. Morgen geht es 8.30 Uhr los. Die letzte Siegerehrung wird etwa 17 Uhr erwartet. Fürs leibliche Wohl ist gesorgt.

Sachsen bei Länderkampf auf Platz 3

Rodewisch als Gastgeber für 84 junge Gewichtheber

Marius Barthel

Marius Barthel vom AC Atlas Plauen wurde mit der
Sachsenauswahl Dritter.

Foto: Ralf Wendland

Rodewisch. Die sächsischen Nachwuchssportler haben beim Länderkampf der Schüler im Gewichtheben am Wochenende in Rodewisch ihren Vorjahressieg nicht wiederholen können. Das Team, zu dem mit Marius Barthel vom AC Atlas Plauen auch ein Vogtländer gehörte, musste sich diesmal den Teams aus Bayern und Brandenburg geschlagen geben. Reißen, Stoßen und ein Athletiktest, so setzte sich das Ergebnis zusammen, das die jungen Gewichtheber beim Schülerpokal, der Deutschen Meisterschaft für Länder- und Vereinsauswahlmannschaften im Gewichtheben, erzielt haben.

Ausgetragen wurde der Wettkampf für Jungen und Mädchen der Jahrgänge 2004 bis 2006 am Freitag und Samstag in der Göltzschtalhalle in Rodewisch. 84 Teilnehmer aus 36 Vereinen waren gemeldet. Der AC Atlas Plauen hatte drei Teilnehmer am Start. In der Gruppe 3 haben mit Jason Barth, der am Ende Silber erkämpfte, und Felix Heidemann, der Bronze in den Händen hielt, zwei von ihnen vorn mitgemischt. Beide gehörten jedoch nicht zum Aufgebot der Sachsenauswahl. Jason Barth freute sich über sein Ergebnis: "Es ist sehr gut gelaufen." Beim Gewichtheben ist der Zwölfjährige aus Plauen erst knapp ein Jahr. Atlas-Trainer Steffen Haußner sagt: "Jason ist extrem fleißig und trainiert viermal in der Woche und bringt schon viel Athletik mit." Für ihn war es auf der Ebene der erste Wettkampf, so der Coach, der bei Jason von einer unheimlichen Entwicklung spricht. Felix Heidemann habe die Medaille unheimlich Auftrieb gegeben.

Ihr Teamkollege Marius Barthel, der in der Gruppe 4 am Start war, musste sich am Ende in der Einzelwertung mit dem undankbaren vierten Platz bei starker Konkurrenz begnügen. Er konnte so nicht die erhoffte Punktzahl für die Sachsenauswahl beisteuern. Der Zwölfjährige sagte: "Mein Ziel war Platz 1." Seit fünf Jahren ist der junge Sportler jetzt beim Gewichtheben und weiß: "Das Stoßen liegt mir mehr als das Reißen." Trainer Steffen Haußner haderte bei ihm etwas an der Dynamik in der Hebung. Daran arbeitet man. Ziel für das kommende Jahr ist die Deutsche Meisterschaft.

Gewichtheben - Plauener Nachwuchs holt zwei Medaillen

Rodewisch. Bei der 21. Auflage des Länderpokalwettkampfs der Deutschen Gewichtheberjugend in der Altersklasse Schüler hat Bayern die Länderwertung vor den Vertretungen aus Brandenburg und Sachsen gewonnen. Ausgetragen wurde der Wettkampf zum wiederholten Mal in Rodewisch. Das insgesamt beste Mädchen Leonie Mercedes Martin und der beste Junge Martin Kohlisch kamen vom Chemnitzer AC. Der Chemnitzer Verein sicherte sich auch die Vereinswertung. Die drei Plauener Aktiven konnten sich gut in Szene setzen. Erstmals auf dem Podest stand Felix Heidemann vom Jahrgang 2006. Er wurde Dritter. Einen Rang besser war im selben Jahrgang Jason Barth. Knapp am Podest vorbei schrammte Marius Barthel im Jahrgang 2005, leichte Gruppe, mit Platz 4. Für das nächste Jahr wurde der Pokalkampf wieder nach Rodewisch vergeben.

Gewichtheben - Rodewisch richtet Länderpokal aus

Rodewisch. Deutschlands beste Nachwuchsgewichtheber sind heute ab 16 Uhr und morgen ab 8 Uhr in der Göltzschtalhalle zu erleben. Dort richtet die TSG Rodewisch den Länderpokal für Schülerauswahl-Mannschaften aus. Dazu werden mehr als 80 Teilnehmer der Altersklassen 12 bis 14 erwartet, für die es im Gewichtheben auf Technik und bei einem Athletiktest um die meisten Punkte geht. Im Sachsenteam, das in den vergangenen drei Jahren jeweils gewann, steht mit Marius Barthel vom AC Atlas Plauen auch ein junger Vogtländer.